haptica7_bp1

Idee:

Im Rahmen der Bread & Butter Tradeshow in Berlin lädt Mustang seine Geschäftspartner jedes Jahr zum „Dinner for Friends“ ein. Zu diesem exklusiven Anlass wurde die Hamburger Agentur Kolle Rebbe damit betraut, eine hochwertige Einladung zu entwickeln. „Unser Ziel war es, eine ganz persönliche Einladung zu kreieren, die die Marke Mustang schon im Vorfeld des Events erlebbar macht“, sagt Matthias Grotter, Art Director bei Kolle Rebbe. Dafür beschäftigten sich die Kreativen zunächst mit der Frage aller Fragen vor einem solchen Event: Was ziehe ich an? „Diese Fragestellung haben wir spielerisch aufgenommen und daraus unsere Idee entwickelt: ein Buch, das man anziehen kann“, so André Martens, Kundenberater bei der Hamburger Agentur.

Umsetzung:

Die Agentur konzeptionierte ein zehnseitiges Buch, das sich, wenn man den Lederrücken auftrennt, zu einer Jeanshose entfaltet. Hosenbein für Hosenbein, Seite für Seite und Stich für Stich führt darin ein durchgängiger Faden durch die Geschichte von Mustang. Illustrationen und Texte erzählen von alten Legenden und jüngsten Erfolgen – darunter die Erfindung der ersten Stretchjeans im Jahr 1961 oder der Launch der ersten Jeans mit Bügelfalte zwei Jahre später. Der Expansionskurs der 1970er Jahre wird farbenfroh auf der Gesäßtasche kommuniziert. Eine Packung Longpaper, die üblicherweise zum Drehen von Joints genutzt werden, steckt zusätzlich als Gimmick in der Tasche und greift mit einem Augenzwinkern den Text auf: „With expanding Horizons: Mustang lights up …“. „Für uns Gestalter war das ein sehr interessantes Projekt, bei dem wir viel experimentiert haben. Neben verschiedenen Schnitten ging es insbesondere darum, einen ausreichenden Farbkontrast zwischen Jeans und Garn zu schaffen, sodass die Botschaft optimal lesbar wird“, erklärt Grotter. „Alle Layouts mussten außerdem für jede Größe individuell angepasst werden“, so der Art Director weiter. Auf den letzten Seiten lädt das Buch dazu ein, die Erfolge gemeinsam zu feiern – natürlich in der Mustang Jeans. Jedes einzelne Exemplar ist dabei eine Maßanfertigung – von der passenden Hosengröße bis hin zum genähten Konterfei und der Unterschrift des jeweiligen Empfängers.

Einsatz:

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde die Einladung an 25 Adressaten verschickt und stieß dort durchweg auf positive Resonanz. „Mit dem Buch haben wir ein Erlebnis geschaffen, das auf einen ganz entscheidenden Sinn der Modebranche rekurriert“, erklärt Grotter den Erfolg. Auch Kunde Mustang zeigte sich zufrieden, weil die Einladung nicht nur für hohe Anmeldequoten, sondern auch für viel Gesprächsstoff während des Dinners sorgte. „Jede Hose ist ein Unikat – ein Gegenentwurf zur Massenware, der den Trend zu mehr Individualität bedient“, sagt Martens. „Damit wirkt die Einladung nachhaltig, und der Empfänger wird die Mustang-Botschaft buchstäblich weitertragen“, ergänzt Grotter.

www.kolle-rebbe.de
www.mustang-jeans.com

Print Friendly, PDF & Email